Publikumsvoting

Nun ist die Bevölkerung gefragt!

Die Stadt Gossau feiert im Jahr 2024 ihr grosses Jubiläum. Die Stadt Gossau hatte Interessierte dazu eingeladen, sich mittels eines Ideenwettbewerbs aktiv daran zu beteiligen.

Die über 70 eingereichten Ideen wurden von der Jury, bestehend aus Mitgliedern des Stadtrates und des Stadtparlaments, begutachtet, geprüft und bewertet. Die 18 Ideen und Ideengebiete, welche die Jury am meisten überzeugen konnten, wurden ins Publikumsvoting aufgenommen.

Die Ideen sind an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Machen Sie sich selbst ein Bild und stimmen Sie für Ihre Lieblingsprojekte. Pro Person kann unter Angabe verschiedener Personaldaten einmal abgestimmt werden. Dabei können maximal drei favorisierte Projekte ausgewählt werden, für welche gleichgewichtig abgestimmt wird.

Das Publikumsvoting dauert bis zum 15. Juni. Wir sind gespannt, welche Projekte später umgesetzt werden.

Publikumsvoting

2024 - das Jubiläumsjahr

Wir feiern 1200 Jahre Gossau!

2024 feiert die Stadt Gossau ihr 1200 Jahre Jubiläum. Über das ganze Jahr hinweg sollen deshalb unterschiedliche Projekte lanciert und umgesetzt werden. Im Mittelpunkt aller Aktionen stehen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Denn Gossau – das bist DU! Und deshalb laden wir auch alle Gossauer:innen, Heimwehgossauer:innen und Gossau-Liebhaber:innen dazu ein, Teil dieses besonderen Jubiläumsjahres zu werden.

Die Ideeneinreichung und das Publikumsvoting sind abgeschlossen, nun werden die einzelnen Projekte geplant. Schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder rein und freuen Sie sich jetzt schon mit uns auf ein festliches 2024!

Wir feiern 1200 Jahre Gossau!

2024 feiert die Stadt Gossau ihr 1200 Jahre Jubiläum. Über das ganze Jahr hinweg sollen deshalb unterschiedliche Projekte lanciert und umgesetzt werden. Im Mittelpunkt aller Aktionen stehen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Denn Gossau – das bist DU! Und deshalb laden wir auch alle Gossauer:innen, Heimwehgossauer:innen und Gossau-Liebhaber:innen dazu ein, Teil dieses besonderen Jubiläumsjahres zu werden.

Du hast eine Idee?

Dann mach mit bei unserem Ideenwettbewerb und lass uns gemeinsam aktiv werden – für unser Gossau.

Teilnahmebedingungen

  • Einzelpersonen ab 18 Jahren
  • Gruppen, Vereine etc. mit Sitz in Gossau
  • Juristische Personen mit Sitz in Gossau
  • Gruppen müssen von einer Projektinitiantin oder einem Projektinitianten vertreten werden.

Wer am Wettbewerb teilnimmt, darf maximal ein Projekt einreichen. Das gilt auch für Teilnehmende, welche für eine Gruppe (z.B. Schulklasse) verantwortlich sind.

Die Projektgruppe behält sich vor, auch eigene Projekte im Zusammenhang mit dem Jubiläum umzusetzen.

  • Das Projekt erhöht die Lebensqualität in der Region Gossau / St. Gallen nachhaltig
  • Das Projekt begeistert und berührt eine Vielzahl von Menschen
  • Das Projekt verfolgt keine kommerziellen Ziele
  • Das Projekt hat einen klar vorgegebenen Anfangs- und Abschlusszeitpunkt und ist spätestens bis Ende 2024 realisierbar
  • Das Projekt hat einen Bezug zu Gossau
  • Das Projekt bringt Menschen zusammen und fördert den Dialog

Ob die Projektanforderungen erfüllt sind, wird ausschliesslich und verbindlich durch die Wettbewerbsjury beurteilt.

Die Projektideen sind bis spätestens 31. März 2022, 24 Uhr über diese Webseite einzureichen. Sie erhalten dann eine Teilnahmebestätigung per Email. Alternativ besteht die Möglichkeit das von Hand ausgefüllte PDF brieflich einzureichen. Das PDF kann «hier» heruntergeladen werden.

Im Juni 2022 informiert die Stadt die Teilnehmer:innen und gibt die Siegerprojekte über diese Webseite bekannt. Dabei verwendet sie die Informationen aus dem eingereichten Projektformular sowie die Namen der Verantwortlichen.

Die finanziellen Projektbeiträge sind zweckgebunden und nicht übertragbar. Sie müssen für die Realisierung der eingereichten Idee eingesetzt werden. Die Siegerprojekte sind verpflichtet, mit ihrem Beitrag bis spätestens Ende 2024 die eingereichte Projektidee zu realisieren. Die Stadt behält sich zudem das Recht vor, die Auszahlung von Beiträgen auf unbestimmte Zeit zu verschieben oder gänzlich zu sistieren, falls sich während oder nach dem Wettbewerb die Ausgangslage oder Rahmenbedingungen der Projektideen (z.B. Gesetzesänderung verhindert Realisierung) oder Teilnehmenden (z.B. Tod eines Einreichers) ändern.

Die Projektgruppe 1200 Jahre Gossau behält sich vor, Projektideen zur Teilnahme am Wettbewerb abzulehnen, wenn Ideen die thematischen Anforderungen nicht erfüllen, Nachteile für die Stadt haben können, moralisch nicht vertretbar, gesetzlich unzulässig oder offensichtlich unausgereift sind oder ein unrealistisches Budget oder einen unrealistischen Umsetzungsplan aufweisen.

Stellt die Projektgruppe während des Wettbewerbs eine Verletzung dieser Teilnahmebedingungen fest, so ist sie berechtigt, die damit in Verbindung stehenden Teilnehmenden unverzüglich vom Wettbewerb auszuschliessen und/oder einen Gewinn zu verweigern. Die Projektgruppe trifft den Entscheid über die Zulassung zum Wettbewerb allein und abschliessend. Sie ist nicht verpflichtet, Ablehnung oder Ausschluss zu begründen. Der Rechtsweg ist in beiden Fällen ausgeschlossen.

Mit der Teilnahme am Wettbewerb gestatten die Teilnehmende der Projektgruppe 1200 Jahre Gossau die eingereichten Unterlagen auf der Jubiläums-Website zu veröffentlichen. Alle Rechte (Immaterialgüter- und Leistungsschutzrechte sowie Anwartschaften an solchen) an den Unterlagen und allen damit zusammenhängenden Informationen/Daten, individuellen Ergebnissen sowie allfällig verwendeter Grafiken, Bilder und Texte gehen soweit gesetzlich zulässig vollständig an die Projektgruppe über. Die Projektgruppe kann über die Unterlagen zeitlich, räumlich und sachlich uneingeschränkt verfügen. Die Verfügungsbefugnis umfasst sämtliche aktuellen und zukünftig möglichen Verwendungsrechte, namentlich die Nutzung, Veröffentlichung, Veräusserung und Veränderung. Die Veränderung umfasst insbesondere die Änderung, Weiterbearbeitung, Weiterentwicklung und Verwendung zur Schaffung neuer Ergebnisse bzw. auch die Bearbeitung zur Realisierung des Auftrags durch einen Dritten.

Die Teilnehmenden sind für den von ihnen produzierten und eingereichten oder hochgeladenen Inhalt (Text, Links auf Websites, Filme, Bilder, Pläne, etc.) selber verantwortlich. Die Projektgruppe lehnt jegliche Verantwortung für den Inhalt ab. Mit der Teilnahme gehen die Rechte an den eingebrachten Ideen, Informationen und Unterlagen auf die Projektgruppe 1200 Jahre Gossau über. Die Teilnehmenden verpflichten sich, bezüglich des Inhalts die gesetzlichen Regelungen (beispielsweise die Bestimmungen des Strafgesetzbuchs, des Datenschutzrechts, des Urheberrechts, des Markenrechts, des Wettbewerbsrechts, des Persönlichkeitsrechts) zu beachten. Alle aus einer etwaigen Verletzung dieser Regelungen entstehenden Folgen müssen ausschliesslich durch die Teilnehmenden getragen werden.

Die Teilnehmenden erklären sich damit einverstanden, dass die Projektgruppe die von ihnen eingebrachten Projektideen medial verwertet, insbesondere in Publikumsmedien und den Social Media veröffentlicht und verwendet werden. Die Gewinner sind zudem damit einverstanden, dass sie als solche in den Social Media und anderen elektronischen oder gedruckten Kommunikationsmitteln erwähnt werden. Sie erklären sich zudem damit einverstanden, dass die Realisierung ihres Projekts kommunikativ begleitet wird.

Der ‎Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Projektzusage / Gewinnzusage. Zudem sind auch Schadenersatzansprüche gegenüber der Veranstalterin, die im Zusammenhang mit dem Wettbewerb stehen, unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen.

Bei Reklamationen, ‎namentlich wegen Urheber- oder Persönlichkeitsverletzung, werden die Fotos umgehend ‎entfernt und aus dem Wettbewerb ausgeschlossen

Auswahl der Siegerprojekte

Erfüllt eine Idee sämtliche Anforderungen, wird sie an die Wettbewerbsjury zur Beurteilung weitergeleitet. Die Jury setzt sich zusammen aus 5 Personen aus Stadtrat und Parlament zusammen.

Jedes Jurymitglied vergibt einem Projekt drei Punkte, einem zweiten Projekt zwei Punkte und einem dritten Projekt einen Punkt.

Die fünf bis zehn Projekte mit den meisten Stimmen, schaffen es in das Publikumsvoting.

Die von der Jury am besten bewerteten fünf bis zehn Ideen kommen vor das Online-Publikumsvoting. Das Voting findet vom 1. bis 15. Juni 2022 statt. Jeder Teilnehmer darf unter Angabe seines Namens, seiner Adresse und Emailadresse nur eine Stimme abgeben.

Termine

Einreichefrist

Die Einreichfrist endet am 31. März 2022 um 24 Uhr

Infoanlass

Am 2. März 2022 um 19.00 Uhr findet im Fürstenlandsaal in Gossau ein fakultativer Infoanlass statt. Die Projektgruppe rund um das Jubiläum ist vor Ort und erläutert kurz die Eckpunkte des Ideenwettbewerbs und beantwortet Fragen.

Kontakt

Für Interessierte

Beat Müller
E-Mail: info@gossau2024.ch
Tel.: 071 351 39 50

Für Medienschaffende

Beat Müller
E-Mail: info@gossau2024.ch
Tel.: 071 351 39 50

Q & A

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Zu den Q & A

Medienmitteilungen